Archiv der Kategorie: Nintendo

Metroid: Other M Impressionen

Die Reviews zu Metroid: Other M gehen ziemlich auseinander. Some love it, some hate it. Auch ich kann mich nach dem Durchspielen nicht klar einordnen. Es ist auf jeden Fall ein Spiel, das Spaß machen kann, ABER…! Dickes, fettes ABER…!

Ich versuche mal meine Impressionen zu Metroid: Other M zusammenzufassen. Bedenkt dabei, dass ich um Spoiler wohl schwer herumkomme. Falls ihr es also noch nicht durch habt, solltet ihr euch wohl nochmal hinter eure Wii klemmen und das nachholen.

Metroid: Other M Impressionen weiterlesen

Ocarina of Time 3D: ein Meisterwerk noch meisterhafter

Es dürfte einige nicht verwundern, dass ich verrückt genug bin mir einen 3DS nur für ein Spiel zu kaufen. Und noch weniger verwunderlich, dass es sich bei dem Spiel um kein geringeres handelt als The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D.

Nun könnte man vorschnell urteilen, ich hätte es mir nur wegen der besseren Grafik gekauft. Nun ja… Okay, ihr habt mich, ich war auf die bessere Grafik aus. Doch es gab noch mehr, das mich an der Neuauflage gereizt hat. Doch eins nach dem anderen. In meinem Ocarina of Time 3D Review werde ich euch zeigen, warum Nintendo weiß, wie ein Remake auszusehen hat. Denn einen zeitlosen Klassiker wie Ocarina of Time neu aufleben zu lassen und dabei dem Original treu zu bleiben ist bei weitem keine leichte Aufgabe!

Ocarina of Time 3D: ein Meisterwerk noch meisterhafter weiterlesen

Nintendo immer noch nicht für Filmliebhaber

In einer Frage&Antwort-Runde hat Präsident von Nintendo Satoru Iwata viele Fragen zur kommenden Wii U beantwortet. Unter anderem wurde ihm auch wieder die Frage gestellt, ob geplant sei die Wii U mit DVD oder Blu-Ray Abspielmöglichkeiten auszustatten.

Es läge nahe, da das Disc-Format die Kapazitäten einer Blu-Ray besitzt. Doch Iwata gab dem wieder eine klare Abfuhr (mit derselben Begründung wie schon bei der Wii):

Wii U wird keine DVD oder Blu-Ray Abspielmöglichkeiten bieten.

Der Grund dafür ist, dass wir der Meinung sind, dass die Leute bereits über entsprechende Abspielgeräte verfügen, sodass die Entwicklung einer solchen Funktion die zusätzlichen Kosten nicht rechtfertigen würde, wegen der Patente der genannten Technologien.

Außerdem wird sich wegen der Abwärtskompatibilität zu Wii Spielen nicht vermeiden lassen, dass Nintendo beim Laufwerk wieder auf eine invertierte Leserichtung des Lesekopfs setzen wird (von außen nach innen). Damit ist von vornherein die Abspielmöglichkeit „normaler“ optischer Medien eliminiert.

Das muss aber noch nicht heißen, dass die Wii U keine anderen Multimedia-Funktionen spendiert bekommt. Bisher spuckt selbst Nintendo noch keine genauen Infos zur Hard- und Software aus. Bis 2012 ist da noch alles drin!

Weblinks

News auf Engadget
Nintendos E3 Seite mit Infos zu Wii U

Darf’s ein Café zu Ihrem Nachfolger sein?

Nintendo hat anscheinend endlich begriffen, dass man sich mit Casual Games alleine nicht über Wasser halten kann. Und so präsentierte das Urgestein wie versprochen auf der E3 2011 den Nachfolger seines Kassenschlagers aus 2005! Einige Gerüchte bestätigten sich, andere wieder nicht und Nintendo ließ sich nicht bitten mit zusätzlichen Überraschungen aufzuwarten.

Die Hardware

Ohne lange um den heißen Brei herumzureden hier einfach mal was bisher bekannt ist:

  • Multi-Core Prozessor von IBM
  • Radeon HD Grafikprozessor von AMD (ehemals ATI)
  • Interner Flash-Speicher (erweiterbar über SD-Karten und 4 USB-Slots)
  • optisches Medium mit 12 cm Durchmesser und bis zu 25 GB Speichervolumen
  • 1080p Output (endlich!) über HDMI oder Component
  • lineare PCM via HDMI (verlustfreies Audio)
  • Controller mit 6,2” Touchscreen (15,7 cm)

Nintendo muss wohl gemerkt haben, dass man sich wieder verstärkt auf Core-Gamer konzentrieren muss, um einen soliden Kundenstamm halten zu können. Und da darf HD-Grafik einfach nicht fehlen, zumal die Konkurrenz damit mächtig Druck macht.

Die optischen Medien fassen zwar 25 GB – das gleiche Volumen einer Single-Layer Blu-Ray – jedoch wird es wieder ein eigenes Format sein, offensichtlich, wie auch schon vorher, um Lizenzkosten aus dem Weg zu gehen die am Ende sonst der Kunde als Aufschlag bekommen würde. Die Rede ist hierbei nur von einem “proprietären Format mit hoher Dichte”.

Spiele

Angekündigte Spiele sind unter anderem:

  • New Super Mario Bros. Mii
  • Super Smash Bros. für Wii U als auch Nintendo 3DS
  • Darksiders II
  • DiRT
  • Aliens: Colonial Marines
  • Tom Clancy’s Ghost Recon Online
  • Metro Last Night
  • Tekken
  • Ninja Gaiden 3: Razor’s Edge (working title)
  • Batman: Arkham City
  • Battlefield 3
  • Assassin’s Creed

Man soll es kaum glauben, aber es wird tatsächlich Spiele auf Wii U geben, die sich an ein erwachsenes Publikum richten! Aber auch die Spiele des Vorgängers sind auf der neuen Ausführung spielbar. Jetzt möchte man meinen: “Aber wie soll ich mit so ‘ner behinderten Fernbedienung und ‘nem Knubbel FPS Games zocken können?” Dann bleibt mal dran!

Der Controller

Sieht aus wie ein eigener Handheld und ist auch fast einer. Dem neuen Controller wurde vor der offiziellen Präsentation schon lange nachgesagt ein eingebautes Display zu haben. Im altbekannten Nintendo-Style befinden sich darauf bekannte Knöpfe mit zwei Analog-Sticks und einer Front-Kamera. Auf den Seiten befinden sich außerdem zwei Schulterbuttons und auf der Unterseite gleich nochmal zwei. Damit wären wir wieder bei der Normalität an Buttons angelangt. Doch man kann die Wii U nicht nur mit dem neuen Controller steuern! Die Peripherie des Vorgängers (Wii-Fernbedienung, Balance Board, etc.) ist noch immer mit Wii U kompatibel.

Das Display wird auf vielerlei Möglichkeiten einsetzbar sein:

  • In Verbindung mit Wii U Software (Inventaranzeige, Übersichtskarte,Browserlupe,…)
  • Unterbrechen des laufenden Spiels am Fernseher und Fortsetzen auf dem Controller selbst
  • Bewegung durch einen virtuellen Raum durch integrierte Bewegungssensoren
  • Interagieren mit Wii-Peripherie (z. B. Balance Board)
  • Video-Chat mit eingebauter Kamera und Mikrofon
  • Senden von Inhalten vom Controller an die Konsole und auf den TV

Aussichten

Nintendo beabsichtigt die Konsole 2012 auf dem Markt zu bringen, jedoch nicht im Fiskaljahr 2012, was bedeutet: nicht vor Ende April 2012. Preise sind ebenfalls noch nicht bekannt, ebenso kann sich das Design und die Hardwarespezifikationen nochmals ändern – ist immerhin noch ein Jahr Zeit, da geht was. Man darf also gespannt sein, was uns noch alles erwartet und ob Wii U die Massen genauso begeistern kann wie sein Vorgänger.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weblinks

Nintendos E3 Seite
Jede Menge Videos zur Wii U auf GameTrailers.com