Archiv der Kategorie: Meine Meinung

Gedanken zur Bundestagswahl 2017 und unser mangelhafter Umgang mit dessen Ergebnis

Beitragsbild © mw238

„Wahnsinn ist, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Resultate erwartet.“
—Rita Mae Brown, Die Tennisspielerin

Nach dem Wahlergebnis vom Sonntag waren die Gemüter sichtlich erhitzt, was sich in meinem Facebook Feed hauptsächlich durch einen Sturm der Entrüstung geäußert hat, gepaart mit triefendem Zynismus. Ich hab mir das eine Zeit lang angesehen und konnte nur noch mit dem Kopf schütteln. Ein Muster gab es aber:

Alle AfD-Anhänger sollen jetzt am besten noch mehr ausgegrenzt, bekämpft und ausgeblendet werden. Nicht meine Meinung, alle doof, verblödet, baut die Mauer wieder auf, löscht mich, etc. Weil das ja vorher schon so gut funktioniert hat.

Ich muss mir ernsthaft die Frage stellen, was schlimmer ist: die AfD im Bundestag oder unser unwürdiger Umgang mit dieser Tatsache? Ich komme zu der Auffassung: beides ist absolut inakzeptabel.

Gedanken zur Bundestagswahl 2017 und unser mangelhafter Umgang mit dessen Ergebnis weiterlesen

iPhone 7 mit Lightning Kopfhörern

Das iPhone 7 klinkt sich aus

Ein neues Jahr, ein neues iPhone. Und wie jedes Jahr gehen gebetsmühlenartig die teils witzigen, teils dummen Neckereien los – sowohl von Konsumenten als auch anderen Smartphone-Herstellern. Im Normalfall würde ich einfach 1-2 Wochen meinen Facebook bzw. Twitter-Konsum stark zurückschrauben, gäbe es da nicht die eine Änderung am iPhone 7, die so viel Butthurt verursacht hat und bei einem Großteil der Journalisten, Smartphone-Hersteller und 9gagger im direkten Anschluss an das Apple Event vom 9. September einen der größten kollektiven Gehirnfürze ausgestoßen hat, den ich nicht unkommentiert lassen kann und möchte.

Ich rede natürlich vom Wegfall der Kopfhörer-Klinkenbuchse.

Das iPhone 7 klinkt sich aus weiterlesen

Wie ich den Fall Samsung vs. Apple sehe

Nun wurde ein Urteil in dem ewig währenden Kindergarten zwischen Apple und Samsung gesprochen. Das Gericht hat Samsung dazu verurteilt eine Summe in Höhe von $1,05 Milliarden Schadensersatz an Apple zu zahlen, weil diese vorsätzlich das Design von iPhone und iPad kopiert haben sollen. Als Besitzer von Geräten beider Fraktionen habe ich nach dem Urteil ebenfalls gemischte Gefühle.

Wie ich den Fall Samsung vs. Apple sehe weiterlesen

Ich werde einen Löschantrag meines Facebook Accounts einreichen

Nein, das wird nicht eins dieser klischeebehafteten Posts, in denen zum Facebook Boykott aufgerufen wird, der dann eh im Sand verläuft, weil der durchschnittliche Facebook User an und für sich die Beständigkeit einer gebackenen Kartoffel besitzt. Ich mein das todernst!
Ich werde einen Löschantrag meines Facebook Accounts einreichen weiterlesen

Diablo 3 Probleme lösen sich, tausende Fanboys völlig aufgelöst

Ich amüsier mich ja zurzeit köstlich über das Spektakel von Diablo 3. Nicht, dass ich nicht auch voll ralle auf das Spiel wär, ganz im Gegenteil. Ich hab auch am Beta-Wochenende teilgenommen (oder es zumindest versucht), aber das war ja auch der letzte Brainfuck. Erst sind die Login-Server aufgrund des Ansturms explodiert und dann konnte man sich nur auf den US-Servern einloggen. Und keiner sagt mir was!

Aber jetzt stellt sich nach Release die große Ernüchterung ein, dass Diablo 3 einem nicht so die Klöten abreißt, wie es sich viele vielleicht erhofft hatten.
Diablo 3 Probleme lösen sich, tausende Fanboys völlig aufgelöst weiterlesen

Timeline: Facebooks Profil Overhaul für alle

Facebook hat in seinem Blog angekündigt, dass die neue Version der Profile der Nutzer seit 24. Januar 2012 nun weltweit verfügbar ist und demnächst auch verbindlich für jeden Nutzer eingeführt wird. Eine Fallback-Funktion gibt es nicht.

Timeline: Facebooks Profil Overhaul für alle weiterlesen

Ich geb dir meine Passwörter, du gibst mir deine

Als ich das letzte Mal gehört habe, wie ein ehemals befreundetes Pärchen seine Passwörter austauscht, dachte ich noch das wäre ein Einzelfall. Doch da schein ich mich getäuscht zu haben.

Anscheinend stellt das Austauschen von Passwörtern unter Teenies eine gesteigerte Form des Vertrauensbeweises dar. Sollte dann mal der Fall eintreten, dass der andere Mist baut, aber keine Racheakte gestartet werden wird das gegenseitige Vertrauen damit bestätigt.

Ganz ehrlich? Ich hab noch keinen größeren Mist gehört! Nicht nur, dass es generell ein eklatantes Sicherheitsrisiko darstellt seine Passwörter überhaupt aus der Hand zu geben, es entzieht sich mir außerdem die Logik, dass das einen Vertrauensbeweis darstellen soll, wenn der andere in meinen persönlichen Konten rumschnüffeln darf. Für mich hört sich das eher nach Teenies an, die schon von den Medien so verblöded sind und glauben sie werden immer nur noch betrogen. Wenn ich meinem Partner nicht mal so viel Vertrauen entgegenbringen kann, dass er genau das nicht tut, dann brauch ich gar nicht erst mit sowas anfangen.

Denn was ist euch lieber: Dass ich einen Partner hab, dem ich blind vertrauen kann? Oder nen paranoiden Spasti, der mir auf Schritt und Tritt nachspioniert, um mich bei etwas zu erwischen, was er sich selbst zusammengeschustert hat? Da wundert mich echt gar nicht mehr, warum dem Privatfernsehen der Teenie-Herzschmerz nicht ausgeht, wenn das Beziehungen sein sollen heutzutage…

Final Fantasy est mort, vive le Final Fantasy

Okay, das ist ein Thema, für das ich den letzten Artikel nicht einfach nur update, weil das schon wieder viel zu groß werden wird.

Final Fantasy est mort, vive le Final Fantasy weiterlesen

Nokia und Größenwahn

Nokia weiß bescheid: Laut Niels Munksgaard, Chef von Portfolio, Product Marketing & Sales Nokia Entertainment Global, haben die jungen Leute das viel zu komplexe Android und das omnipräsente iPhone satt und wollen lieber etwas Neues ausprobieren, das obendrein noch auf dem neusten Stand der Technik ist. Wie er darauf kommt verrät der gute Mann allerdings nicht.

Das Nokia Lumia 800 ist der jüngste Sprössling aus der Nokia-Microsoft-Ehe

Nokia und Größenwahn weiterlesen

Wenn’s mit dem einen Verbot nicht klappt, klatsch eins drüber

Das soll mir echt mal einer erklären: Erst werden die Raucher aus den Gaststätten gescheucht und dann werden denen im Winter draußen jetzt auch noch die Heizpilze weggenommen.

Falls einem der Begriff nichts sagt, das sind diese Heizstrahler in Laternen- bzw. „Pilzform“, die mit Strom oder flüssigem Propangas Wärme erzeugen.

Speziell in der Außengastronomie erfreuen sich diese großer Beliebtheit, weil man dann selbst bei dem saukalten Wetter gerne mal draußen sitzen bleibt. Den Grünen in Koblenz ist das aber ein Dorn im Auge. Die Wärmespender sollen angeblich im Jahr genauso viel CO2 in die Luft pusten wie ein Auto oder ein Einfamilienhaus. Stattdessen werden Wolldecken vorgeschlagen. Steinzeit oder was?

Vielen Unternehmern ist die Investition in die Decken skurrilerweise allerdings zu teuer, sie hätten ja schon die Heizpilze angeschafft. In Nürnberg, Stuttgart, Köln und anderen Städten wurden sie schon verboten. Grundsätzlich ist ja nicht dagegen zu sagen, wenn man unser eh schon verhunztes Klima noch retten will, aber ich muss bei dieser „Verbotsgesellschaft“ in der wir heutzutage leben doch fazialpalmieren. Ja ja, unsere lieben Politiker und ihre maximale Gehirnleistung zwischen zwölf und Mittag.