Final Fantasy XIII-2: Was bisher geschah – Teil 1 [Update]

Wer in letzter Zeit öfter hier auf der Suche nach Final Fantasy bzw. Square Enix Neuigkeiten vorbeigeschaut hat, wird vielleicht bemerkt haben, dass ich mit XIII-2 News ziemlich spärlich umgegangen bin. Das hat auch einen Grund, nämlich, dass ich nicht der Typ für Mini-News bin und lieber viele kleine Neuigkeiten in einem trächtigen Beitrag zusammenfasse. Sonst könnte ich das ja alles lieber twittern 😛

Anlässlich des enthüllten Releasedatums möchte ich nochmal einen Schnitt setzen, was sich bis jetzt alles getan hat. Ich möchte dabei darauf hinweisen, dass es sich immer noch um vorläufige Informationen handelt und meine Quellen auch nicht absolut sind!

Update: Neuste Enthüllungen betreffen fast den ganzen Artikel. Diese Informationen werden hiermit ergänzt.

Die Story

Prolog

Blicken wir erst einmal zurück auf das Ende von Final Fantasy XIII. Lightning & Co. hatten Cocoon zu Fall gebracht und die Menschen von der Knechtschaft der fal’Cie befreit. Die Menschen bauten sich ein neues Leben auf der Oberfläche von Pulse auf. Doch während dieser Zeit verschwand Lightning spurlos und wurde de facto für tot erklärt. Jeder hatte sich mit diesem Gedanken abgefunden – außer Serah. Sie glaubt nach wie vor, dass ihr Schwester noch lebt. Snow begibt sich für Serah auf die Suche nach Lightning und ist kurz darauf ebenfalls wie vom Erdboden verschluckt. Serah gibt die Hoffnung weiterhin nicht auf.

Lightning ist aber entgegen der vorherrschenden Meinung alles andere als tot. Sie befindet sich in einer anderen Dimension, Valhalla. Nach dem Fall von Cocoon ließ sie das Gefühl nicht los, dass der neu erlangte Frieden trügerisch sei. Sie möchte ihren eigenen Weg finden, Fang und Vanille aus ihrem Kristallschlaf zu wecken. Auf ihrer Suche kommt sie an einem dunklen Meer vorbei, Monster in der Ferne, jedoch keinerlei anderen Zeichen von Leben. Farblos und stumm. Obwohl sie vermutet, dass ihre Sinne ihr entsagen läuft sie weiter. „Wohin will ich eigentlich gehen?“, fragt sie sich, während ihre Stimme in der Dunkelheit verblasst.

Gegenwart

Drei Jahre später fehlt von Lightning noch immer jede Spur. Inzwischen haben sich die Menschen auf Pulse in Neu Bodhum eingelebt. Die Zeit nach dem Fall von Cocoon wird mit einer neuen Zeitrechnung versehen, AF („After Fall“).

Eines nachts stürzt ein Meteorit vom Himmel über Neu Bodhum herab. Der Meteorit verursacht eine Raum-Zeit-Verkrümmung und die Stadt wird von blutrünstigen Monstern angegriffen. In dem ganzen Chaos fällt Serah einem davon fast zum Opfer, sie wird jedoch von einem jungen Mann namens Noel Kreiss gerettet. Er sagt ihr, dass Lightning auf sie hinter den Grenzen der Zeit auf sie warte. Die beiden begeben sich daraufhin auf die gemeinsame Suche.

Charaktere

Serah Farron

„I saw you in my dream…“

Lightnings jüngere Schwester, Snows verlobte und Hauptcharakter von Final Fantasy XIII-2. Aufgrund eines Paradox kann sich niemand an ihre Schwester erinnern außer sie selbst. Warum das so ist soll sich während des Spielverlaufs klären. Bei der Begegnung mit Noel erkennt sie ihn aus ihren Träumen wieder. Sie will ihre Schwester unbedingt wieder sehen und begibt sich zusammen mit ihm auf die Suche nach ihr. Ihre Waffe ist ein Bogen, der sich in ein Schwert verwandeln kann.

Lightning

„In the world where I once existed, time’s path is no longer certain…“

Nach drei Jahren ohne ein einziges Lebenszeichen wird Lightning für tot erklärt (alle glauben das oder sie wäre als Kristall bei Vanille und Fang in Cocoon). Serah will das allerdings nicht wahrhaben und sucht nach ihr. In Wirklichkeit befindet sich Lightning im von der Zeit abgeschlagenen Valhalla. In Rüstung und mit neuer Gunblade wacht sie über die Göttin Etro. Nach wie vor kann sie immer noch Odin zu ihrer Unterstützung rufen. Ihr Rivale ist Caius, ein mysteriöser Mann, der sich allem Anschein nach zwischen Valhalla und Pulse frei bewegen kann. Lightning jedoch kann Valhalla nicht verlassen, da sie Etro sonst ungeschützt lassen würde. So bat sie Noel mit ihrer Schwester Kontakt aufzunehmen.

Noel Kreiss

„A future where everyone lives.“

Als Neu Bodhum von Monstern angegriffen wird, denen Serah beinahe zum Opfer fällt, taucht Noel aus dem Nichts auf um ihr das Leben zu retten. Er ist ein Zeitreisender aus der Zukunft und der letzte Überlebende einer Welt des jüngsten Tags. Er reiste in die Vergangenheit in der Hoffnung seine Zukunft zu ändern. Als Bändiger kann er besiegte Monster unter seine Kontrolle bringen und deren Fähigkeiten im Kampf nutzen. Seine Waffe sind zwei Schwerter, die zusammen zu einem Speer werden können. Da Noel der einzige überlebende aus der Zukunft ist und in die Vergangenheit gereist ist, hat er damit ein Zeitparadox erschaffen, das Caius auf den Plant ruft. Aufgrund dieses Paradox hat aber auch Noel selbst Gedächtnislücken und versteht nicht ganz, was er verbrochen haben soll, das Caius so einen tiefen Groll gegen ihn hegen lässt.

Caius (jap. Kaias)

„Lose yourself in battle, and rejoice!“

Lightnings Widersacher ist sehr aggressiv und streitsüchtig. Allem Anschein nach ist es ihm möglich sich frei zwischen Valhalla und Pulse zu bewegen. Es wird behauptet, dass er mit Lightnings Kampfkraft gleich auf liegt und der Meister von Chaos Bahamut ist. Er hat eine Begleiterin namens (Achtung Zungenbrecher!) Paddra Nsu-Yeul – oder einfach nur Yeul -, die mit ihm überraschend vor Serah und Noel in Oerba auftaucht und ihnen erzählt, sie hätten über die beiden gewacht. Anscheinend steht er zu Noel in irgendeiner Verbindung, in welcher genau ist aber noch unbekannt. Sie scheinen sich aber auf jeden Fall zu kennen. Caius hegt einen Groll gegen Noel, den dieser mit seinem „Blute bezahlen“ soll. Außerdem hasst er „Anomalien der Zeitlinie“ und sieht darin einen berechtigten Grund, diese zu eliminieren. Seine Waffe ist ein Schwert mit einem Auge am Übergangspunkt zur Klinge, welches schwarz-lilane Flammen erzeugt.

Snow Villiers

Nach Lightnings Verschwinden begab sich Snow auf die Suche nach ihr, kehrte aber ebenfalls nicht mehr zurück. Es ist bisher nicht bekannt, welche Rolle ihm in der Geschichte zuteilwird oder ob er spielbar sein wird, aber sein l’Cie Mal hat er nach wie vor am linken Arm. Es stößt ihm übel auf, dass Noel Serah in gefährliche Situationen verwickelt, macht sich aber keine Sorgen diesbezüglich über seine Beziehung zu Serah.

Hope Estheim

„It all began back then. I remember, Serah. Weren’t you the first one who said you wanted to save Cocoon?“

Nachdem Hope seinen Vater besuchte hörte man auch lange nichts von ihm. Als Serah und Noel einem Gogmagog gegenüberstehen hilft er ihnen unverhofft mit seinem Bumerang. Er ist nunmehr 24 Jahre alt, trägt jetzt eine PSICOM Uniform und etwas kürzere Haare und der Anführer der Gruppe Academy, die sich der Erschließung alternativer Energiequellen nach dem Verschwinden der fal’Cie verschrieben hat. Bei seinen Forschungen ist ihm außerdem aufgefallen, dass Serah durch die Zeit reist. Von Hope weiß man biser auch nicht, ob er spielbar sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s