Neues zu Final Fantasy XIII-2 (Update)

Von Versus XIII wird auf der diesjährigen E3 wohl nicht viel zu sehen sein, dafür gibt sich aber Final Fantasy XIII-2 die Ehre mit neuem Material, allen voran mehr als nur ein Teaser Trailer. Auf der E3 wird es sogar eine spielbare Version geben!

Wie man in den bisher veröffentlichten Trailern mit Gameplay sehen kann bekommt Serah in diesem Teil eine zentralere Bedeutung zugeschrieben (was als extravagante Raumdeko im letzten Teil auch schwer war, zugegebenermaßen).

Überblick

Die Handlung spielt einige Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. Die Schreckensherrschaft der Fal’Cie auf Cocoon ist zu Ende und die Menschen beginnen sich auf Gran Pulse ein neues Leben aufzubauen. Doch von Lightning fehlt jede Spur. Alle glauben sie sei tot, nur ihre Schwester Serah ist anderer Meinung. Als ihr Dorf aus heiterem Himmel von Monstern angegriffen wird taucht der mysteriöse Noel auf um zu helfen. Zusammen ziehen sie los, um nach Lightnings Verbleib zu suchen…

Charaktere

Serah in FF13-2Serah

Lightnings Schwester lebt in Neu Bodhum. Seit deren Verschwinden halten sie alle für tot, nur Serah glaubt nicht daran. Als das Dorf von Monstern heimgesucht wird und von Noel gerettet wird fasst sie den Entschluss gemeinsam mit dem mysteriösen Mann, den sie nur aus ihren Träumen kennt, nach ihrer Schwester zu suchen. Sie ist, anders als in FFXIII, ein spielbarer Charakter und nennt ein Schwert ihre Waffe, der sich in einen Bogen umfunktionieren kann. Ziemlich ähnlich Lightnings Waffe (Schwert-Fernkampf-Kombo). Zufall? Ich glaube nicht.

NoelNoel

Noel Kreiss ist ein neuer Protagonist, der Serah vor Monstern rettet als das Dorf angegriffen wird. Er erschien Serah immer in ihren Träumen. Noel kämpft mit beiden Händen: in einer Hand ein Schwert mit flammenförmiger Klinge, in der anderen ein eher schlichtes Normalo-Schwert. Er kann beide Schwerter auch vereinen. Sein Kampfstil soll dem von Lightning ähneln. Auffallend ist ein ähnlicher Gürtel wie der des Gegenspielers der nicht-so-toten Lightning. Dazu noch, dass Serah und Noel nach Lightning suchen. Zwillingsbrüder (guter Bruder, böser Bruder)? Wer weiß.

Außerdem begleitet ihn ein Mogry, der Schätze finden kann.

Spielprinzip

Da es sich immerhin um einen direkten Nachfolger handelt (der dazu noch auf derselben Engine basiert, uhhh) wird sich am Gameplay wohl nicht soo viel verändern. Das Kampfsystem basiert immer noch darauf Kommandos auf der ATB Leiste abzulegen, die dann nacheinander ausgeführt werden. Ebenfalls wieder mit dabei sind Paradigmen.

Neu hingegen sind allerdings Quicktime Events. Wem das kein Begriff ist: Ihr müsst dabei zu gegebenen Momenten bestimmte Eingaben in kurzer Zeit eingeben. Damit versucht Square Enix anscheinend die drögen Kämpfe etwas aufzupeppen, anstatt die Charaktere einfach nur automatisch kämpfen zu lassen.

Desweiteren wurde auch an den Konditionen für einen Präventivschlag geschraubt. Der Mogry der Noel begleitet bringt auch einen Indikator dafür mit, der im unteren Teil des Bildschirms gezeigt wird. Schafft man es vor Ablauf der angezeigten Zeitanzeige den Gegner auf dem Feld mit X anzugreifen, startet man einen Präventivschlag. Es gibt 3 verschiedene Indikatorenlevel und dazu passende Ergebnisse:

  • Grün: Der Gegner hat den Spieler nicht bemerkt, bewegt sich nicht und kann überrumpelt werden. Präventivschlag.
  • Gelb: Der Gegner bewegt sich und ist kampfbereit. Normaler Kampf.
  • Rot (Zeit abgelaufen): Der Gegner hat den Spieler bemerkt und überrumpelt ihn. Strafen für unvorsichtigen Spieler.

Handlung

Die Handlung schließt an den Roman Final Fantasy XIII -Episode i- (das es hier als Fanübersetzung gibt) an, welcher wiederum einen Epilog zum Spiel darstellt.

Obwohl die Knechtschaft der Fal’Cie vorbei ist, glaubt Lightning nicht, dass der Krieg schon gewonnen gilt. Während sich die Menschen aus Cocoon ein neues Leben auf Gran Pulse aufbauen möchten zieht Lightning los um nach einem Weg zu suchen, der Fang und Vanille aus ihrem kristallernen Schlaf wiedererwecken kann. Sie verschwindet daraufhin spurlos und wir für tot erklärt. Dabei findet sie sich in einem Meer aus Dunkelheit wieder, während sie sich nicht beirren lässt und ihren Weg fortsetzt. Einzig und allein ihre Schwester Serah glaubt nicht an Lightnings Tod und macht sich mit Noel auf, sie zu finden.

Die Todesgöttin Etro wird auch in eine zentralere Position gerückt. Bisher ist aber immer noch unklar, ob Lightning in einem Tempel vor einem Ebenbild der Göttin Etro gekniet hat und über welches Erbe eben selber sie wachen möchte. Die Identität des purpurhaarigen Schwertkämpfers, der gegen Lightning blank zieht, ist ebenfalls noch verborgen. Nur so viel hat Toriyama über ihn verraten: Beide verfolgen ähnliche Absichten, kommen sich dabei aber ständig in die Quere.

Die Handlung soll außerdem düsterer sein als die des Vorgängers.

Trailer, Gallerie & Gameplay

Das Spiel soll noch im Winter 2011 in Japan erscheinen. Anfang 2012 ist dann der Rest der Welt dran.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weblinks

Offizielle FF13-2 Seite
Final Fantasy XIII-2 in der FFWiki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s