Firefox 4 nähert sich Vervollständigung

Die Entwickler aus dem Hause Mozilla haben bekannt gegeben, dass mit der fertigen Version 4 ihres Firefox gegen 22. März zu rechnen sei. Im Grunde eigne sich der vor einer Woche veröffentlichte Release Candidate bereits als Fertige Version. Ich habe mich mit Version 4 befasst und zeige euch hier jetzt mal ein paar Neuerungen.

Schlankeres Interface

Seit Google Chrome sich einer ständig wachsenden Beliebtheit erfreut und das simple Interface als größtenteils positiv aufgenommen wird zieht Mozilla (übrigens auch Microsoft mit dem IE9) nach und beschreitet neue Wege in Sachen Oberflächengestaltung.

Die Menüzeile in Firefox 4 ist einem “Firefox-Button” gewichen (ähnlich Microsoft Office 2007). In ihm findet sich das komplette Menü wieder. Die Verlagerung der Menüleiste erlaubt es dem Design-Team außerdem die Tabs über der Adressleiste zu platzieren. Dieser Schritt wurde unter anderem auch damit begründet, dass die Adresse in der Adressleiste mehr mit dem ausgewählten Tab korrespondiert. Eine Favoritenleiste gibt es immer noch an der selben Stelle, sie ist allerdings standardmäßig ausgeblendet. Im Firefox-Menü (oder mit einem Rechtsklick auf die Titelleiste) kann man die Oberfläche seinen Vorstellungen anpassen.

Auch die Navigation hat eine Restrukturierung erfahren. So befinden sich links nur noch der Vorwärts- und Zurück-Button. Die Startseite ist standardmäßig ganz rechts neben dem Lesezeichenmenü. Der Go-, Refresh- und Stopp-Button sind eins geworden und verändern sich der Situation entsprechend: Beim eingeben einer Adresse wird der Button ein grüner Pfeil, beim Laden einer Seite ein rotes X und bei Untätigkeit der Seite ist er ein blauer Kreis-Pfeil. Wie schon erwähnt, kann die Oberfläche immer noch umfassend angepasst werden. Im Firefox-Menü unter Einstellungen können die Symbolleisten angepasst werden.

Neue Funktionen

Sync

Firefox Sync Einstellungen

Am interessantesten dürfte wohl die “Sync” getaufte Funktion sein. Da immer mehr Leute nebenbei noch einen Laptop haben oder zusätzlich noch ein Smartphone hilft diese Funktion dabei auf allen Geräten dieselben Lesezeichen, Passwörter, Einstellungen, Chronik und Tabs zu haben. Wie das an einem Smartphone mit Android aussieht habe ich mir auch schon angeschaut, den Review gibt’s hier. Man braucht ein Konto auf den Firefox Sync Servern (oder man kann sich einen solchen Server selber basteln) um von Sync profitieren zu können. Nach der Erstellung eines Kontos bekommt man einen Sync-Key, den man unbedingt sicher aufbewahren sollte. Es ist ein einzigartiger Schlüssel der die hochgeladenen Daten verschlüsselt. Ohne Schlüssel kann man die Daten später nicht mehr entschlüsseln. Der Schlüssel wird zufällig generiert, ein eigener Schlüssel ist nicht möglich. Um andere Geräte hinzuzufügen gibt man lediglich einen 3-Zeiligen Code á 4 Zeichen ein.

Firefox Sync Gerät hinzufügen

Aber nicht nur zum Synchronisieren zwischen Geräten ist dieser Dienst geeignet. Sollte der Computer mal einem massiven Virenbefall zum Opfer fallen oder etwas anderes den Rechner lahmlegen ist Sync auch ein hervorragendes Sicherungs-Tool – vorausgesetzt man verschlampt seinen Sync Key nicht Zwinkerndes Smiley

Windows 7 Integration

Darauf haben Windows 7 Fans wohl schon lange gewartet. Firefox macht sich die Features der Sprunglisten und Tabvorschau zunutze. Damit zieht der Fuchs mit der Konkurrenz gleich.

Die Sprungliste bietet 3 Aufgaben: öffnen eines neuen Tabs, öffnen eines neuen Fensters oder das Wechseln in den privaten Modus, in dem keine Aufzeichnungen stattfinden. Darüber hinaus wird die aktuelle Chronik angezeigt, damit man schnell wieder zu den am häufigsten besuchten Webseiten zurückfindet. Wie üblich kann man Seiten dann auch dauerhaft anheften.

Tab-Gruppen

Wer des Öfteren eine riesige Anzahl an Tabs geöffnet hat wird sich über dieses neue Feature bestimmt freuen. Tab-Gruppen ermöglichen es, wie der Name schon sagt, Tabs in Gruppen zusammen zu fassen und ihnen eigene Namen zu geben.

Man kann sich mit den Tab-Gruppen schnell einen Überblick verschaffen, was man gerade so alles an Tabs offen hat. Die Gruppen lassen sich frei positionieren und in ihrer Größe verändern – je nach dem, wie viel Wichtigkeit man ihnen einräumen will zum Beispiel. Übersteigt die Tab-Anzahl die Größe der Gruppe werden die Tabs als Stapel dargestellt und man kann diesen dann mit einem Klick einsehen. Und sollte man doch mal den Überblick verlieren kann man sämtliche Tabs durchsuchen lassen. Übereinstimmungen werden dabei hervorgehoben. Gruppen, die noch Tabs beim schließen beinhaltet haben kann man auch wiederherstellen. Die Gruppen können mit dem Icon oben rechts aufgerufen werden oder mit der Tastenkombination STRG+Shift+E.

Hardwarebeschleunigung

Firefox 4 wird zum Aufbau und zur Darstellung der Seiten die Grafikkarte zur Beschleunigung dieser Vorgänge heranziehen. Dadurch benötigt die Darstellung einer Seite noch weniger Zeit. Aber auch Videos profitieren von einer flüssigeren Wiedergabe. Ebenso sollen Ruckler beim Scrollen, Zoomen und Animationen auf ein Minimum reduziert werden. Voraussetzung für die Hardwarebeschleunigung ist allerdings mindestens Windows Vista und eine kompatible Grafikkarte (d. h. eine die nicht geblacklistet ist wie die mobilen Intel-Grafik-Chipsätze von Netbooks). Um zu überprüfen ob Hardware-Rendering eingesetzt wird einfach “about:support” in die Adresszeile eingeben, dies ruft eine Zusammenfassung auf, die zur Fehlerbehebung benutzt werden kann. Ganz am Ende stehen dann Details zum Grafiksupport. Sollte Hardware-Rendering nicht unterstützt werden fällt Firefox auf normales Rendering zurück. Es macht den Fuchs nicht unbrauchbar!

App-Tabs

Da viele Webseiten sich heutzutage viel mehr wie interaktive Anwendungen verhalten kommt Firefox 4 mit sogenannten App-Tabs.

App-Tabs zeigen nur das jeweilige Website-Icon und blinken wenn sich in ihnen etwas geändert hat, wie z. B. eine neue E-Mail, Facebook Kommentar, oder neue Tweets. App-Tabs sind immer sichtbar, in jeder Tab-Gruppe damit man auf dem Laufenden bleibt.

Weblinks

Firefox 4 Release Candidate Download Firefox 4 Download
Firefox 4 Features im Vergleich zu vorherigen Versionen im Detail (Englisch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s