I can haz old game? #5

Theme Hospital

Mal abseits von Konsolen gab es auch das ein oder andere PC-Spiel das meine Kindheit (und das mancher Leser Zwinkerndes Smiley) geprägt hat. Eins davon war Theme Hospital. Noch nie war es so witzig und wuselig ein Krankenhaus aufzubauen und dabei immer ein dämliches Grinsen im Gesicht zu haben (wenn man den Patienten auf die Toilette folgt).

  alt
Hersteller: Bullfrog Productions
Publisher: Electronic Arts
Designer: Tony Cox
Russell Shaw
Veröffentlicht: PC (DOS/Windows)
31. März 1997
PlayStation
Februar 1998
PlayStation Network
31. Januar 2008
Genre: Aufbau-Simulation
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Gameplay

Das Gameplay wird bestimmt durch Level-Vorgaben die es zu erfüllen gilt. Dazu zählen ein bestimmter Kontostand, Ruf, geheilte Patienten und der Krankenhauswert. Es gibt aber auch Untergrenzen die bei Übertretung das Aus bedeuten, meistens in Verbindung mit Roten Zahlen auf dem Konto oder einem unterirdischen Ruf.

Das Ziel des Spiels besteht meistens darin eine bestimmte Anzahl an Patienten zu heilen. Diese kommen mit völlig absurden Beschwerden an wie z. B.

  • Aufgeblasene: Der Patient hat einen überdimensionierten Kopf, der entlüftet werden muss
  • Tarnkappe: Der Patient ist unsichtbar und ist an Hut, Brille, Stock und Schuhen zu erkennen
  • Juckus Popus: Könnt ihr euch vermutlich denken Smiley mit herausgestreckter Zunge
  • Gebrochenes Herz: Muss im OP wieder zusammengeflickt werden.
  • Schmalzstimme: Patient denkt er sei Elvis und läuft auch so rum, Psychiater muss den Patient überzeugen den Fernseher zu verkaufen und Radio zu hören.
  • Glatze: Sieht nicht schlimm aus, wird aber im “Hair-Repair-Komplex” kuriert.
  • Frankensteine: Anlehnung an Nierensteine, werden im OP entfern.
  • Spitzzüngigkeit: Patient läuft mit anhaltend rausgestreckter Zunge umher, wird in der Spitzzungenreibe wieder auf normales Niveau zurückgebracht.
  • Heiße Rippchen: Müssen von Chirurgen entfern werden.

Neben der Standardausführung von Rezeption, Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Pharma-Theke kommen im Laufe des Spiels immer mehr Diagnose- und Behandlungsräume hinzu. Zudem sollte man nicht vergessen den Patienten die Möglichkeit zu geben dem Ruf der Natur folgen zu können oder dem Personal die Möglichkeit zu geben sich von der anstrengenden Arbeit zu erholen.

Um Patienten und Personal bei guter Laune zu halten müssen auch für Bequemlichkeiten wie Wärme (Heizungen), Pflanzen und Bänke für wartende Patienten aufgestellt werden. Getränkeautomaten sollen den Durst der Patienten stillen. Die Pflanzen werden von Handlangern gewässert um so deren Nutzen aufrecht zu erhalten und das Krankenhaus sauber und Maschinen instand zu halten.

Verschiedene Abteilungen des Krankenhauses benötigen Ärzte mit unterschiedlichen Qualifikationen. Eine Psychiatrie benötigt einen ausgebildeten Psychiater, ein OP zwei Chirurgen, die Forschungsabteilung mind. einen Forscher. Pharma-Theken, Stationen, Gips-Entferner und ein paar andere werden von Schwestern betreut.

Schwung in den tristen Krankenhausalltag bringen Notfälle (Mehrere Patienten mit der selben Krankheit müssen innerhalb eines Zeitlimits geheilt werden, sonst sterben alle, Rufbonus bei Erfolg), Erdbeben (Maschinerie wird stark beschädigt) oder Epidemien (die von den Schwestern eingedämmt und vor dem Gesundheitsministerium vertuscht werden sollten, sonst Rufschaden). Ein kleines Extra ist noch das Abschießen von Ratten die durch das Krankenhaus wuseln, was vermutlich durch zu viel herumliegenden Müll begünstigt wird. Bei genug abgeschossenen Ratten gelangt man in ein Bonuslevel in dem man es nur mit Ratten zu tun bekommt. Deshalb ist es ratsam bei jedem Raumbau einen Mülleimer hinzu zu kaufen (hab ich lange nicht gewusst, bis ich mal beim Raumbau die Kasse geklickt hab und die zusätzlichen Gegenstände entdeckt hab).

Da das Spiel schon sehr alt ist wird es ab Windows XP kritisch das Spiel zum Laufen zu bringen. Die Windows Version kann noch laufen, allerdings ist das keine Garantie. Deshalb empfiehlt sich der Einsatz von DOSBox und die DOS Version von Theme Hospital. Doch es gibt noch Lichtblicke: manche haben es sich zur Aufgabe gemacht Klone mit den Originaldateien zu erstellen, die teilweise sogar das Originalspiel in die Tasche stecken können. Man benötigt allerdings auch eine Kopie des Originals oder der Demo für die Grafik-, Sound- und Animationsdateien.

Images @ Bullfrog Productions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s