I can haz old game? #4

Super Metroid

Super Metroid war nach dem Originalspiel auf dem NES und dem Sequel auf dem GameBoy der dritte Teil der Metroid Reihe. Heute hat Metroid den Sprung in die dritte Dimension eindrucksvoll geschafft, aber es gab auch Vorgänger in 2D – wie bei allen Spielen, die auf eine längere Geschichte zurückblicken können.

  alt
Hersteller: Nintendo R&D1
Intelligent Systems
Publisher: Nintendo
Designer:

Yoshio Sakamoto
Makoto Kano

Musik:

Kenji Yamamoto
Minako Hamano

Veröffentlicht: 28. Juli 1994
Genre: Action-Platform
Sprachen: Englisch (Untertitel: Deutsch, Französisch, Japanisch)

Handlung

The last Metroid is in captivity. The galaxy is at peace…

– Intro

Das Spiel beginnt mit einer Rückblende erzählt durch Samus Aran selbst. Darin erfährt man von ihrem Kampf gegen Mother Brain und die Weltraumpiraten und die anschließende Ausrottung der Metroids auf ihrer Heimatwelt SR388. Sie tötete alle Metroids, bis auf eine Larve, die, nachdem sie schlüpfte, Samus folgte wie ein verwirrtes Kind.

altSie bringt es zur Forschungsstation Ceres, in der die energie-erzeugenden Qualitäten der Metroids untersucht werden sollen. Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: die Metroids waren als alternative Energiequelle durchaus geeignet.

Mit dem Gewissen, dass alles in Ordnung war, verließ Samus Ceres und suchte nach neuem Kopfgeld. Doch kaum hatte sie ihr Schiff hinter den nächsten Asteroidengürtel manövriert ereilte sie ein Hilferuf: Die Forschungsstation wurde angegriffen…

In der Station herrscht Totenstille, nur die Maschinen sorgen für eine Geräuschkulisse, dennoch ist es eine beunruhigende Atmosphäre. Für die Forscher kommt jede Hilfe zu spät, die Vitrine die den Metroid beinhaltete ist aufgebrochen worden. Es stellt sich heraus, dass Samus’ alter Widersacher Ridley den Baby-Metroid entführen will. Im darauf folgenden Zweikampf kann sie ihm die Larve nicht entreißen. Ridley beschädigt die Forschungsstation so schwer, dass Samus nur knapp vor deren Explosion entkommen kann. Sie verfolgt Ridleys Signal bis nach Zebes, dem Planet auf dem sie einst Mother Brain besiegte. Kann das ein Zufall sein?

altBei der Landung wird die intergalaktische Weltraumjägerin nur vom prasselnden Regen begrüßt, alles ist ruhig. Die verlassenen Katakomben erinnern an vergangene Kriegsschauplätze, die nur noch von Kriechtieren bewohnt werden. Als Samus tiefer in Zebes vordringt, leuchten ihr seltsame Wandhalterungen entgegen, sind jedoch harmlos. Ein bedrängendes Gefühl beobachtet zu werden macht sich bemerkbar. Als sie wieder an verlassene Kriegsschauplätze zurückkehrt wird sie von Weltraumpiraten überrascht. Wie kann das sein? Hatte sie Mother Brain und die Piraten nicht besiegt?

Für Samus Aran beginnt eine gefährliche Suche nach dem Baby-Metroid, die sie durch ganz Zebes führt. Zahlreiche Widersacher stellen sich ihr in den Weg und nach und nach führt sie ihr Weg zu Ridley. Doch anstatt des Metroids findet Samus nur dessen zerbrochenes Glas…

Entwicklung

Die Entwicklung wurde von Nintendo R&D1 übernommen. Gerade mal 15 Personen arbeiteten daran. Es hatte fast zehn Jahre gedauert bis ein neues Metroid Spiel seit dem NES Original erschien. Ein halbes Jahr dauerte es, bis die Idee zur Entwicklung freigegeben wurde und nochmal zwei Jahre, bis die Entwicklung letztendlich abgeschlossen wurde.

“Wir wollten warten, bis ein wahres Action Spiel gebraucht wurde […] und auch um den Weg für Samus Arans Neuerscheinen zu ebnen.”

– Yoshio Sakamoto, Director

Die Entwickler strebten nach einem “guten Action Spiel”. Es sollte eine weiträumige Karte bieten, doch bereitete es anfangs Schwierigkeiten die Menge an Grafikdaten zu organisieren. Schließlich entschied man sich dazu das Spiel in kleine einzelne Abschnitte aufzuteilen, “und so war das Ziel, diese ganzen einzelnen Elemente in einer effektiven Mischung aneinander zu reihen.”

Musik

Die Musik von Super Metroid ist passend zum Spiel melodramatisch gehalten und begleitet den Spieler immer passend durch die Katakomben von Zebes. Re-Arrangements bereits bekannter Titel finden sich neben den für neue Gebiete. Doch auch diese neuen Stücke würden sich in späteren Teilen der Saga wieder finden, wie z. B. Ridley’s Theme.

Gameplay

Das Gameplay von Super Metroid ist hauptsächlich Action-orientiert, worunter der für Metroid-Spiele typische Sammelreiz jedoch nicht auf der Strecke bleibt. Es gibt insgesamt 100 Items im ganzen Spiel zu finden, wobei Missles und andere Munition nicht einzeln gezählt werden (man bekommt zwar pro gefundenem Tank 5 Missles/Super Missles/Power Bomben, doch es werden nur die Tanks gezählt).

altDer Planet Zebes ist in mehrere Sektoren unterteilt von denen jeder andere Schwerpunkte aufweisen kann:

  • Crateria (Oberfläche und Startgebiet)
  • Brinstar (Pflanzen und Vegetation)
  • Norfair (Lava und extreme Hitze)
  • Wrecked Ship (gestrandetes Raumschiff)
  • Maridia (Unterwasser-Sektor)
  • Tourain (Mother Brains Sektor)

In jedem Sektor gibt es mindestens einen Boss zu bekämpfen. Doch um überhaupt zu diesen gelangen zu können benötigt man oft erst ein passendes Item, um dessen Aufenthaltsort erreichen zu können oder man kann bestimmte Areale noch nicht durchqueren, weil der nötige Anzug fehlt. Doch nicht nur um zu neuen Gebieten vorzustoßen benötigt man bessere Ausrüstung. Kehrt man zu bereits besuchten Gebieten zurück findet man oft noch Items, die man vorher gar nicht bemerkt hat oder unzugänglich waren. Mehrfaches durchsuchen der Sektoren lohnt also!

Super Metroid bleibt auch seinen Vorgängern treu insofern im Hintergrund ein Timer läuft, der misst, wie lange der Spieler benötigt hat, um das Spiel durchzuspielen. Je nachdem, wie viel Zeit benötigt wurde hat dies Auswirkungen auf eine Szene nach den Credits (Staffelung: unter 3 h, mehr als 3 h, noch länger). Es gibt außerdem noch einen Prozentwert der eingesammelten Items. Heute würde es sich hervorragend anbieten Bestenlisten und Erfolge in solches Gameplay einzubauen, was ja auch gerne gemacht wird in neuen Spielen (Metroid Prime 3: Corruption bspw. hat dies ohne system-internes Erfolgssystem realisiert).

Vermächtnis

altSuper Metroid hat sich zu einem beliebten Speed Run Titel gemausert. Spieler auf der ganzen Welt versuchen immer wieder die Messlatte höher zu setzen und das Spiel noch schneller unter verschiedenen Kriterien zu beenden (any%, 100%, low%), teils mit unglaublichen Manövern und halsbrecherischen Himmelsfahrtkommandos. Ich selbst kann sagen, dass es wirklich einen gewissen Reiz ausmacht, die idealste Route auszuwerten, um noch innerhalb des 3-Stunden-Rahmens mit möglichst vielen Items das Spiel zu beenden. Ich habe mich auch an einem Let’s Play mit Super Metroid versucht, um dieses großartige Spiel noch einmal aufleben zu lassen.

Super Metroid ist ein Spiel, das schon damals düstere Weltraumatmosphäre gut rüberbringen konnte. Kein Wunder, ließen sich die Macher von der Alien Filmreihe inspirieren. Deshalb wird auch empfohlen Super Metroid bei Dunkelheit mit aufgedrehter Lautstärke zu spielen, um voll in der atemberaubenden Atmosphäre aufzugehen, die dieses Spiel zu bieten hat.

Images © Nintendo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s