Deutschland auf Abwegen

Wo ist die TÜR? Ich muss hier raus!

Die letzten Entwicklungen in der “Verbotspolitik” hier in Deutschland lässt mich zurzeit lachen, weinen und verzweifeln. Kaum ist die Diskussion um die Netzsperren wieder abgeklungen, schon werden wieder die Diskussionen angeheizt, man solle diese Sperren auch gegen “Killerspiele” nutzen. Was erhoffen sich unsere Politiker davon? Weniger Amokläufe? Da kann ich denen auch ohne Psychologie-Studium sagen, dass die Rechnung weniger als 0 ergibt. Wie kann es sein, dass selbst die Meinungen von Fachleuten außer Acht gelassen wird?

Die sogenannten “Killerspiele” machen keine Amokläufer! Es wurde schon so oft bewiesen, dass das Umfeld in dem man aufwächst um einiges mehr entscheidend ist! Hänseleien, Depressionen, Groll, Armut, Arbeitslosigkeit, schlechte Ausbildung… DAS sind die Gründe wegen denen man den Verstand verlieren könnte. Damit aber nicht genug: unsere ach so schlauen Politiker wollen immer die dumme Bevölkerung mit Verboten lenken und leiten. Für mich ist das keine Art ein Land zu regieren, sondern das Denken für andere übernehmen und ich weiß selbst aus eigener Erfahrung wie schnell sowas in die Hose gehen kann!

Der Vorfall von Winnenden sollte Hauptgrund für das erneute aufflammen der Debatte sein. Wobei hier auch nur wieder nach einem schwarzen Schaf gesucht wurde – und das Fand sich nun mal wieder in den bösen, bösen Killerspielen. Jedoch wird dabei außer Acht gelassen, wie es dazu kommen konnte. Berichte belegen: die Waffe war nicht ordnungsgemäß in einem Tresor verwahrt, sondern lediglich im Nachtschrank nebst Munition im Elternschlafzimmer verstaut. Nach dem Amoklauf wurden auch zahlreiche Waffen von mehreren Leuten im Ort wieder abgegeben. Wenn schon eine ganze Stadt bewaffnet ist, wen wundert es dann auch, dass früher oder später so etwas passiert? Vor allem, wenn man noch den Schützenverein besucht?

Und wer mal in einer ruhigen Minute genau drüber nachdenkt: Waren als Kind Verbote für uns nicht immer ein Anreiz dafür es trotzdem irgendwie auszuprobieren? Nun, das ändert sich auch sonst nicht. Wenn unsere Politiker echt vorhaben, alles kurzerhand zu verbieten, was sie als Ursache sehen, dann war er doch wieder nur Symptombekämpfung, aber das Problem wurde wieder mal nicht an der Wurzel gepackt.

Auf der anderen Seite sollte man auch nicht vergessen, dass die USK manchmal keine Ahnung von dem hat, was sie bewertet. Und es hört dort noch nicht einmal auf. Eltern kaufen ihren Sprösslingen sinnfrei irgendwelche Spiele und setzen sich mit deren Inhalten nicht weiter auseinander. Da kann die USK die Logos sogar über das ganze Cover ziehen, an die Spiele wird trotzdem rangekommen. Gerade Eltern sollten – wie es sich eigentlich gehört – hinter ihren Kindern sitzen und sich ein bisschen anschauen, was sie in ihrer Freizeit spielen.

Unterm Strich bleib aber nach wie vor, dass Erziehung daheim stattfinden müsste, unsere Politiker aber das übernehmen wollen, was offensichtlich ein Schuss nach hinten ist. Deutschlands Zukunft sieht düster aus mit einer solchen Inkompetenz an der Spitze. Sollten Netzsperren wirklich durchgesetzt werden, dann haben wir bald sowas wie Stasi 2.0 und dann fehlen nur noch erlaubte PC-Durchsuchungen, die dann im Endeffekt auch keiner mehr überwachen darf (per Gesetzesentwurf).

Weblinks

Winfuture.de – CDU-Abgeordneter: Netzsperren gegen Onlinespiele
Winfuture.de – Wissenschaftler: "Computerspiele nicht verteufeln"
Focus.de – Winnenden: Rätsel um Amokläufer-Munition
Spiegel.de – Amoklauf: Tims Vater will seine Waffen abgeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s